Das Dorf ZERNIN liegt südwestlich von BÜTZOW an der Niederung der Warnow und direkt an der Bahnlinie von ROSTOCK nach SCHWERIN. Erste urkundliche Erwähnung fand der Ort 1248. Aus dieser Zeit stammt die Kirche, die zunächst als Wehrkirche erbaut wurde. Der Turm entstand erst im 18.Jahrhundert. 1891 verteilten sich die damals 431 Einwohner auf die Gehöfte von 12 Erbpächtern, 11 Büdnern (darunter der Schmied und der Krüger), 24 Häuslern (darunter der Schankwirt) und einem Holzwärter.1 Neben der Pfarrkirche gab es im Dorf auch eine Schule. Seit dem Jahr 2000 gehört ZERNIN zur Gemeinde TARNOW.

Ansichten:

1925 - Zernin - Schule, Denkmal und Kirche

Quelle:

  1. Mecklenburgische Vaterlandskunde, Wilhelm Raabe, Wismar 1894
Joomla Template - by Joomlage.com