Höhere Töchterschule (Lyzeum), Am Wall 5

Ursprünglich waren die zwei Gebäude am Wall ein Hotel. Zu diesem Hotelkomplex gehörte (wie die Postkarte von 1936 zeigt) ein auf der anderen Strassenseite gelegener Billiardsaal, der später zeitweise als städtisches Museum genutzt wurde. 1835 kauft die Stadt Güstrow die Gebäude, um dort eine Realschule einzurichten; zeitweise war auch das Realgymnasium hier untergebracht. Für längere Zeit nutzte das Lyzeum für höhere Töchter die Gebäude und auch als Berufsschule wurden die Räume genutzt. Ein Großteil der Gebäude wurde nach der Wende für den Bau der neuen Kreisverwaltung abgerissen; nur der Bereich mit der ehemaligen Aula und der darunter befindlichen Turnhalle wurde rekonstruiert und ist heute in die Kreisverwaltung integriert.

Ansichten:
1905 - Realgymnasium
1906 - Höhere Töchterschule
1907 - Höhere Töchterschule
1911 - Höhere Töchterschule

 

 

1913
1934
1936
 

 

Joomla Template - by Joomlage.com
eXTReMe Tracker