"ZUR KLAUSE", Gastwirtschaft, Am Berge 9 (früher 36)

Das Gebäude der Gastwirtschaft ZUR KLAUSE, wie es auf den letzten 3 Karten zu sehen ist, entstand erst 1910 durch Umbau und Aufstockung. Seit etwa 1815 lässt sich aber an diesem Standort ein Lokal nachweisen, dieser Vorgängerbau brannte jedoch ab. Um 1900 war Fritz Lau Pächter des Lokals. Ihm folgte offenbar Fritz Lenz nach, der zuvor das Restaurant "Zur guten Quelle" in der DOMSTRASSE bewirtschaftet hatte. 1912 übernahm der Wirt Otto Dörner das Lokal von ihm und gab dem Lokal auch seinen dann über viele Jahrzehnte in der Stadt bekannten Namen. Hinter dem Gebäude lag die Kniesenack-Brauerei die rechts und links ihre Zufahrt hatte; auch das Bier dieser Brauerei wurde in der KLAUSE gezapft. Seit der Wende 1990 dem Verfall preisgegeben wurde das Haus 2006 abgerissen.

Ansichten:

1910 - Am Berge

1911 - Am Berge u. Langestrasse

1940 - Restaurant Zur Klause

1940 - Restaurant Zur Klause

     

1942 - Restaurant Zur Klause

     

 

Joomla Template - by Joomlage.com