Die Pfarrkirche in der Mitte des MARKT wurde 1308 erstmals urkundlich erwähnt. Ihre ursprüngliche Ausstattung fiel 1503 einem Brand zum Opfer. Zu den danach erfolgten Neuausstattungen zählt der Brüsseler Altar aus der Werkstatt von Jan Borman (1522) und die Triumphkreuzgruppe (1516). Nachdem der ursprünglich um die Kirche gelegene Friedhof aufgegeben worden war, erfolgten zahlreiche Anbauten. Diese wiederum störten das am Ende des 18.Jahrhunderts zunehmende wirtschaftliche Treiben auf dem MARKT. So wurde 1880 bis 1883 die ursprünglich vierschiffige Basilika in eine dreischiffige Hallenkirche umgebaut.
Ansichten:
1900 1900 - Inneres 1903 - Hageböcker Strasse 1903 - Markt
1904 - Altarbild 1904 1905 - Inneres 1905
1909 1913 1913 1914
1915 1915 - Altar 1916 1917
1919 1919 1920 1920

1923 1926 1927 1930

1930 1930 1932 1935
1935 1936 1936 - Portal 1939 - Domstrasse
1940 1940 1941 - Altar 1943
1944 1952 1953 - Strasse der Nationalen Einheit 1954
1955 1958 1963 1967
 
1975 1977 1986  

 

Joomla Template - by Joomlage.com