1294 taucht der ursprünglich slawisch besiedelte Ort Mistorf erstmals in einem Register auf. Sehenswert ist die gotische Kapelle aus dem Jahr 1342. 1894 lebten in MISTORF 244 Einwohner verteilt auf die Gehöfte von 8 Erbpächtern, 6 Büdnern und 10 Häuslern. Neben der Haltestelle der Bahnlinie gab es eine Poststation, eine Genossenschaftsmolkerei sowie einen Krüger und einen Schmied.1 Das Gemeindegebiet von Mistorf liegt zwischen den Städten Güstrow und Schwaan, etwa 30 km südlich von Rostock. Zu Mistorf gehören heute die Ortsteile AUGUSTENRUH, GOLDEWIN, KÄSELOW, Neu Mühle und SIEMITZ.

Ansichten:

1905 - Mistorf - J. Wittenburg

1912 - Mistorf

1913 - Mistorf

1930 - Mistorf - Bahnhof

     

1942 - Mistorf - Dorfansichten

     

 Quellen:

  1. Mecklenburgische Vaterlandskunde, Wilhelm Raabe, Wismar 1894
Joomla Template - by Joomlage.com