Der 1391 erstmals schriftlich erwähnte Ort MAMEROW teilt sich seit dem 17.Jahrhundert in einen Pachthof (Gut) und einen Dorfbereich. Das Gut war bis 1945 verpachtet und besteht heute nur noch aus Restgebäuden. Im Dorf selber lebten in erster Linie Kleinbauern und Handwerker, erhalten geblieben ist bis heute die 1863 erbaute Windmühle. 1894 war der Gutshof mit Schmiede und 113 Einwohnern bis 1912 an Paul Militz verpachtet. Die 229 Dorfeinwohner verteilten sich auf die Familien von 4 Erbpächtern, 6 Büdnern (davon 1 Krüger und 1 Müller) und 12 Häuslern (einer davon der Holzvogt). Auch eine Schule gab es.1 Der in den Hügeln im Naturpark Mecklenburgische Schweiz und Kummerower See liegende Ort gehört heute zu LALENDORF.

Ansichten:

 

1907 - Mamerow - Dorfansichten

1925 - Mamerow - Dorfansichten

 Quellen:

  1. Mecklenburgische Vaterlandskunde, Wilhelm Raabe, Wismar 1894
Joomla Template - by Joomlage.com