Verlage & Fotografen

Heiss & Co., Graph. Kunstanstalt, Cöln-Lindenthal

Adressbuch Köln, 1907

Die Firma geht zurück auf die schon 1896 gegründete Kunstanstalt für Photografie und Lichtdruck von Peter Josef Bachem, die an verschiedenen Adressen in Köln ihren Sitz hatte. Um 1905 zieht die Firma in die Maybachstrasse 155, dabei taucht Georg Heiss erstmals als Co-Geschäftsführer auf. Kurz danach firmiert das Unternehmen in Heiss & Co. um und Robert Schuler wird neuer Partner. 1907 verfügte die Firma von Georg Heiss und Robert Schuler über 8 Druckmaschinen und beschäftigte 56 Mitarbeiter. 1916 scheidet Schuler aus der Firma aus und der Sitz wird nach Lindenthal verlegt. Bis 1928 wuchs die Zahl der Mitarbeiter auf 80 an und weitere Maschinen wurden angeschafft. Neben Postkarten produzierte man auch Kataloge und andere Druckerzeugnisse. Photolithografie und Offset-Druck kamen ab 1930 zu den angebotenen Druckverfahren hinzu. Die Firma existierte wohl bis in die 1950er Jahre in Köln unter dem Namen "Heiss & Co.".

Quelle und weitergehende Informationen: Helmfried Luers - The Postcard Album / Volker Cremers

Ansichten:

1913 - Pferdemarkt

1913 - John Brinckmanstrasse

1913 - Mühlenstrasse

1913 - Realgymnasium und Dom

1913 - Hotel Erbgrossherzog

1913 - Panorama

1914 - Spaldingsplatz

1913 - Markt mit Rathaus

 

 

1920 - Spaldingsplatz

1920 - Blick auf den Dom

 

 

 

Joomla Template - by Joomlage.com