Das Dorf HÄGERFELDE gehörte wohl schon immer zum nahegelegenen KARCHEEZ. Im Mittelalter scheint der Ort noch nicht diesen Namen getragen zu haben, erst ab 1612 taucht es als "auf dem Hager Felde" gelegen in Urkunden auf. Diese Angabe bezieht sich scheinbar auf einen heute nicht mehr existierenden Ort namens BARTRAMSHAGEN.1 1819 hatte der Gutshof und die umliegenden Häuser 75 Einwohner2 und um 1894 etwa 1003. 1950 wurde HÄGERFELDE zusammen mit TIEPLITZ und GROSS UPAHL Teil der Gemeinde PRÜZEN. 2004 erfolgte der Zusammenschluss mit GÜLZOW zur neuen Gemeinde GÜLZOW-PRÜZEN, zu der heute also auch HÄGERFELDE gehört.

Ansichten:
1904 - Gutshaus
1932 - Gutshaus

 

Quellen:

  1.  Jahrbuch des Vereins für Mecklenburgische Geschichte und Alterthumskunde, Volumes 67-68 (1902), S.248-249
  2.  Mecklenburg Schwerin Volkszählung 1819
  3.  Wilhelm Raabe - Mecklenburgische Vaterlandskunde, 1894
Joomla Template - by Joomlage.com