Eine erste urkundliche Erwähnung findet GROSS UPAHL 1237 als das Dorf in den Besitz des Klosters DOBBERTIN kam. Damals war es ein Dorf mit 20 Hufen. Die Volkszählung 1819 vermerkte 136 Einwohner. Vor allem das zu dieser Zeit von Christoph Gronow gepachtete Gut sorgte für Arbeitsplätze, die Leibeigenschaft wurde hier aber erst 1 Jahr später abgeschafft. Nach 1945 wurden Neubauerstellen geschaffen, die aber schon 1957 in einer LPG aufgingen, die sich wiederum 1976 mit der LPG aus KARCHEEZ zu einer größeren Einheit zusammenschloß. Die kleine Dorfkirche existiert mindestens seit 1357. Der ehemalige Pfarrhof wurde seit 1974 als Freizeitheim für Behinderte und Jugendliche genutzt. Seit 1988 ist dort eine Nachsorgeeinrichtung für Suchtkranke untergebracht. Das Dorf gehört heute zur Großgemeinde GÜLZOW-PRÜZEN im Landkreis Rostock.

Ansichten:
1919

 

Joomla Template - by Joomlage.com
eXTReMe Tracker