Emil Bobsien, Fotograf, Güstrow

Emil Bobsien wurde 1870 in GROSS MARKOW bei LELKENDORF als Sohn eines Schmieds geboren.1 Als er 1908 in der Güstrower Pfarrkirche heiratet, lautet seine Berufsbezeichnung Photograf in STERNBERG.2 Danach scheint er auch seinen Arbeitsort nach GÜSTROW verlegt zu haben. Zumindest ist es so auf den Postkarten vermerkt, die zwischen 1911 und 1925 nach seinen Fotografien gefertigt werden. Bisher ist noch keine Studiofotografie von ihm aufgetaucht. Vielleicht verdiente er sein Geld als reisender Fotograf, der über die Dörfer zog. Emil Bobsien stirbt im März 1933 in LÜBECK.3

Ansichten:
 
1
1911 - Schöninsel 1911 - Weitendorf 1913 - Zehna
1913 - Liessow - Erbkrug 1915 - Joh. Passehl, 1. Quellenfinder 1915 - Restauration und Ausflugsort Schabernack 1915 - Lalendorf - Eisenbahnhotel
     
1
1
1925 - Käselow - Rittergut  

 Quellen:

  1. Kirchenbuch Schorrentin, Taufen 1870 Nr. 13
  2. Kirchenbuch Güstrow, Pfarrkirche, Heiraten 1908 Nr. 55
  3. Lübeck, Beerdigungsregister Burgtorfriedhof 1933
Joomla Template - by Joomlage.com