Die BAUSTRASSE verläuft parallel zur MÜHLENSTRASSE und verbindet den PFERDEMARKT mit der Strasse AM BERGE. Sie gehört auch heute nicht zu den typischen Einkaufsstrassen der Innenstadt. Auf der südlichen Seite lagen ursprünglich nur die rückwärtigen Grundstückszugänge der grossen Häuser der MÜHLENSTRASSE. Erst später entstanden hier kleine Wohnhäuser, oft im Besitz von Ackerbauern, woraus sich der Strassenname ableiten soll. Zu den besonderen Bauten entlang der Strasse zählt die sogenannte Krohn-Schule. Dieses vom Ingenieur und Baumeister Heinrich Krohn als Armenschule gestiftete Gebäude dient heute der Stadtverwaltung als technisches Rathaus. Von der BAUSTRASSE gibt es kaum historische Postkarten, zumeist gibt es nur den Blick vom PFERDEMARKT hinein in die Strasse.

Ansichten:

1893 - Pferdemarkt

1905 - Pferdemarkt u. Baustrasse

1912 - Baustrasse

1914 - Pferdemarkt

1930 - Baustrasse Nr. 35

1954 - Pferdemarkt 45

1961 - Borwin-Brunnen

1972 - Strasse des Friedens

 

Joomla Template - by Joomlage.com