Das südwestlich von BÜTZOW gelegene Dorf BAUMGARTEN wurde 1233 in der Gründungsurkunde des Klosters in RÜHN erstmals schriftlich erwähnt. Aus dieser Zeit stammt wohl auch die spätgotische Feldsteinkirche im Ort. 1894 hatte BAUMGARTEN 408 Einwohner. Neben Mühle, Poststation und Schule gab es eine Genossenschafts-Dampfmolkerei. Die Einwohner verteilten sich zu dieser Zeit auf die Gehöfte von 15 Erbpächtern (einer davon der Müller), 12 Büdnern (davon ein Schankwirth, ein Krüger und ein Schmied), 13 Häuslern und einem Kirchen-Büdner.1 Zur Gemeinde BAUMGARTEN gehören heute die Ortsteile GRALOW, KATELBOGEN, LAASE, QUALITZ, SCHEPENDORF und WENDORF.

Ansichten:

1914 - Baumgarten - Dorfansichten

 Quelle:

  1. Mecklenburgische Vaterlandskunde, Wilhelm Raabe, Wismar 1894
Joomla Template - by Joomlage.com