Eine Badestelle am SUMPFSEE gab es sicher schon bevor Anfang der 1930er Jahre hier ein fester Gastronomiebetrieb entstand. Rechts und links des mittleren Baus mit dem Restaurant befanden sich die Umkleidekabinen für Damen und Herren. Zur Seeseite gab es eine grosszügige Terrasse. Durch die stadtnahe Lage war der Badestrand in den Sommermonaten schnell zu Fuss oder mit dem Fahrrad zu erreichen. Erster Betreiber war Friedrich Oelfke, der die Gaststätte mit Badeanstalt an Ludwig Mense verkaufte. Er betrieb das Lokal bis 1945. In den ersten Nachkriegswintern fiel das hölzerne Bauwerk dem Brennstoffbedarf der Bevölkerung zum Opfer. Lediglich einige Gründungspfähle erinnerten noch an das Lokal. Anfang der 1970er Jahre war auch der Badebetrieb zu Ende. Durch den massiven Einsatz von künstlichem Dünger auf den umliegenden Feldern wurde die Wasserqualität des flachen Sees so schlecht, das er zum Baden ungeeignet war.

Ansichten:

1935 - Sumpfsee - Restaurant und Badeanstalt

1940 - Sumpfsee - Restaurant - Innenansicht

1940 - Sumpfsee - Restaurant - Terrasse

1940 - Sumpfsee - Restaurant - Seeblick

 

 

 

1940 - Sumpfsee - Restaurant - Seeblick

 

 

 
Joomla Template - by Joomlage.com