••• DOMEHRENMAL - Der Schwebende von Ernst Barlach

••• um 1935 (ungelaufen)

••• Echtphoto Eschenburg / Verlag Opitz & Co., Buchhandlung, Güstrow

Der Schwebende, auch Güstrower Ehrenmal, ist eine von Ernst Barlach im Jahr 1927 geschaffene bronzene Skulptur. Der Künstler schuf sie als Mahnmal für die im Ersten Weltkrieg Gefallenen für den Güstrower Dom zur 700-Jahr-Feier des Bauwerks. Das Original wurde 1937 als sogenannte Entartete Kunst aus dem Güstrower Dom entfernt und später eingeschmolzen. Da das Werkmodel bei einem Bombenangriff zerstört wurde, diente der Kölner Zweitguss als Vorlage für eine neue Gussform. Diese ermöglichte einen Drittguss des Barlachschen Engels, der seit dem 8. März 1953 auch wieder an ihrem ursprünglichen Ort im Güstrower Dom schwebt.

Joomla Template - by Joomlage.com