••• HAGEBÖCKERSTRASSE
••• um 1903 (ungelaufen)
••• Dr. Trenkler Co., Leipzig. 21 327

Detailansichten:

Der Lotterie-Einnehmer Daniel Meyer Bragenheim (1838-1928), dessen Werbeschild man hier gut erkennen kann, gehörte zu den jüdischen Bewohnern der Stadt Güstrow. Um 1900 lebte er mit seiner Familie in diesem Haus. Ein letzter Grabstein seiner weitläufigen Verwandten Rebecca Bragenheim hat auf dem jüdischen Friedhof in der NEUKRUGER STRASSE die Zeiten überdauert. Um 1905 zog er mit seiner Familie nach Hamburg; weitere Informationen zum Verbleib seiner dortigen Verwandeten sind bei Stolpersteine-in-Hamburg zu finden.

Ansicht vom April 2004:

Joomla Template - by Joomlage.com